31. Heidelberger Klavierwoche - Jan-Aurel Dawidiuk

Jan-Aurel Dawidiuk (geboren 2000 in Hannover) begann seine musikalische Ausbildung in seinem sechsten Lebensjahr mit Klavier und Violine, später kam die Orgel hinzu. Seit 2014 ist er Jungstudent am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, seit 2016 in der Klavierklasse von Prof. Roland Krüger und Gabriele Leporatti.

Jan-Aurel ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe für Klavier und Orgel. Unter anderem erspielte er sich 2015 beim Rotary-Klavierwettbewerb in Essen und 2016 beim 24. Kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau 1. Preise samt Sonderpreisen. Bei Jugend musiziert wurde Jan-Aurel Dawidiuk sowohl solistisch in den Kategorien „Klavier“ und „Orgel“ als auch kammermusikalisch mit mehreren 1. Bundes- und Sonderpreisen ausgezeichnet.

Im DAI spielt er Werke von Clara und Robert Schumann, Olivier Messiaen, Frédéric Chopin, Carl Nielsen und George Gershwin.

In Zusammenarbeit mit der Jahrhundertwende-Gesellschaft.