31. Heidelberger Klavierwoche - Iulia Maria Marin

Die aus Rumänien stammende Pianistin Iulia Maria Marin feierte bereits Erfolge als Solistin in ihrer Heimat sowie bei Konzerten in den USA, Österreich, Deutschland, Holland, Italien und Bulgarien. Seit ihrem Debüt in Bukarest im Jahr 2007 spielte sie mit diversen namhaften Orchestern unter der Leitung von u. a. Robert Gutter und Roberto Salvalaio.

Iulia absolvierte eine Konzerttournee durch Süditalien und spielte in namhaften New Yorker Konzertsälen wie der Greenfield Hall, dem Harvard Club, der St.Paul’s Chapel an der Columbia University und der Weill Hall an der Carnegie Hall. Sie gewann u. a. den ersten Preis des 8. Internationalen Mozartwettbewerbs Rumänien sowie je eine Silber- und Bronzemedaille bei der World Piano Competition in Cincinnati, USA.

Bei der 31. Heidelberger Klavierwoche spielt Iulia Maria Marin Werke von Franz Liszt, Joahnnes Brahms, Claude Debussy, Franz Schubert, Aaron Copland und Leonard Bernstein.

In Zusammenarbeit mit der Jahrhundertwende-Gesellschaft.

Foto: Marie Staggat